Wirtschaft

Harheim ist eine ländliche Idylle. Das soll unbedingt so bleiben.

Jedoch muss zu oft der Weg in die Innenstadt angetreten werden, um diese oder jene Erledigung zu machen.

Harheim wird grösser und einwohnerreicher. Nach dem Baugebiet Harheim-Nord steht nun die Realisierung des Baugebietes Harheim-Süd an. Für den gesamten Stadtteil sollte man die Errichtung einiger Einrichtungen und Läden anstreben:

  • Facharztniederlassungen für Orthopädie, Gynäkologie, Radiologie und Dermatologie, Kinderarzt
  • Ladengalerie für den täglichen Bedarf und mehr: Es fehlt eine Buchhandlung, eine Drogerie, das eine oder andere Fachgeschäft oder eine vernünftige Postfiliale.

Einwohner der benachbarten Stadtteile sind sehr willkommen. So würden auch das vorhandene Bistro, das Eiscafé und vielleicht ein Café überleben.

Notwendig ist die Gestaltung eines ansprechenden Ortskernes, mit ins Gesamtgefüge passenden Fassaden, dem Aufstellen von ein paar Bänken, die zum Verweilen bei der Erledigung der Besorgungen anregen. Hier können Gespräche geführt und Erfahrungen und Anregungen ausgetauscht werden.

Das, was wir soziale Kontakte nennen und was die Lebensqualität erhöht betrachten wir als unser Arbeitsfeld.