Harheim bekommt 2018 einen Kunstrasenplatz und zwei Minispielfelder

Seit mehr als 10 Jahren beantragt der Ortsbeirat 14 permanent auf der Bezirkssportanlage die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz. 2018 ist es endlich soweit. Der Magistrat hat in der M261 die Aufgabenstellung so umschrieben: „Das vorhandene Tennenspielfeld soll im Rahmen des Kunstrasenprogrammes in ein Kunstrasenspielfeld umgebaut werden. Daneben sollen im Bereich einer abgespielten Kunststoff-Fläche 2 Kunstrasenminispielfelder entstehen.“

Neben dem Umbau des Ascheplatzes wird der alte Gummiplatz auch umgewandelt und es gibt weitere zwei Kunstrasenminispielfelder.

Für die Errichtung der Kunstrasenplätze sind Mittel in Höhe von 1.567.230,–Euro bereit zu stellen. Darüber hinaus werden für den Kanalanschluss Kosten in Höhe von €85.680,– angesetzt.

Die Maßnahme soll vorbehaltlich der Genehmigungen im Sommer/Herbst 2018 realisiert werden. Die Stadtverordnetenversammlung wird vermutlich am 1. Februar 2018 die Maßnahme verabschieden. (KL)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.