Susanne Kassold kandidiert für den Landtag

Quelle: Privat

Andrea Ypsilanti wird nach 20 Jahren im Landtag ihr Mandat niederlegen. Daher wird der Weg frei für neue Bewerberinnen und Bewerber.

Am 16.12.2017 fanden im Parteihaus in der Fischerfeldstraße für alle Frankfurter Wahlkreise die Wahlkreisdelegiertenkonferenzen statt. Für den Wahlkreis 39 (Frankfurter Norden und Osten) wurde lange die Stellvertreterin von Andrea Ypsilanti gehandelt: die Stadtverordnete Kristina Luxen. Allerdings verzichtete Kristina Luxen, da sie lieber in der Kommunalpolitik bleiben wollte und es gingen Susanne Kassold, OV Kalbach-Riedberg und Stefan Marx, OV Riederwald ins Rennen.

Nach spannenden Diskussionen stimmten drei Delegierte mehr für Susanne Kassold, die nun im Herbst antritt, den Wahlkreis zu gewinnen.

Als Stellvertreter wurde Ingo Kusch aus Nieder-Erlenbach aufgestellt.

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/SPD-Kandidaten-Zweimal-entschied-nur-eine-Stimme;art675,2856467

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.